Ich hätte meine zwei Stunden gerne zurück

Ich wurde gerade Zeuge eines Filmes, den ich lieber nicht gesehen hätte.
Es handelt sich um ein österreichisches Machwerk aus dem Jahre ’96 namens „Die Totale Therapie“ mit Blixa Bargeld, dem Sänger der Einstürzenden Neubauten.
Dieser Film ist ohne Umschweife wert, für den Schechtesten Film nominiert zu werden.
Zwei Stunden Wahnsinn.
Ich habe eine Theorie. Filme dieser Art neigen generell zu Überlänge. Ich vermute man hat sich den Schnitt und die Bearbeitung komplett gespart. Auf diese Art kann man sich auch das ganze DVD-Gedöns mit gelöschten Szenen und derlei Unrat auch gleich schenken.
Gute Nacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: